Feuerfotografie

Das Projekt Feuerfotografie hat seinen Schwerpunkt nicht in der Vermittlung von fotografischen Kenntnissen, sondern in dem Erzeugen von feuermedialen Fotomotiven. Im Vordergrund steht also das Erzeugen von geeigneten Fotomotiven. Um die Dynamik und den Prozess des Feuers einzufangen, bietet es sich an Fotoserien zu erstellen. So können die Veränderungen, die das Feuer bewirkt sichtbar gemacht werden.

 

Einerseits kann das Feuer und seine Ästhetik als ausschließliches Motiv gewählt werden, andererseits kann aber das Feuer auch als ein Stilmittel verwendet werden, um dem eigentlichen Motiv einen anderen Kontext zu geben. Das Feuer hat zwei Gesichter: ein gutes, ein böses. Mit diesen Gesichtern kann ein Motiv in einen Zusammenhang gebracht werden und somit eine ganz neue Aussage getroffen werden.

 

Im Projekt "Feuerfotografie" soll viel experimentiert werden. Der sichere Umgang mit dem Feuer steht natürlich auch hier im Vordergrund. Die Fotografie ist der Anreiz das Feuer in Szene zu setzen und gleichzeitig die einzige Möglichkeit den Prozess des Feuers für einen Moment einzufrieren, um ihn dann in seinen Details betrachten zu können.